Aikido Trainer

Jochen Richter, 4. Dan Aikido, Haupttrainer
E-Mail: j.richter@bksv.de 

Geboren wurde ich am 02.07.1960 im Nordwesten Deutschlands. Aufgewachsen bin ich dann in Baden-Württemberg, wo ich 1972 mit Judo startete. 1977 zog ich nach Ahrensburg bei Hamburg, wo ich im Judo auch in den Wettkampfsport einstieg. Ein Jahr später ergab sich die Möglichkeit, beim damaligen Aikido-Bundestrainer Rolf Brand, der auch langjährig Judo trainiert hatte, Aikido anzuschauen.

Davon fasziniert, begann ich 1978 parallel Aikido zu trainieren bei Christiane Zanter, einer Schülerin von Rolf Brand. 1989 absolvierte ich meine Prüfung zum 1. Dan Aikido.

1995 erfolgte aus beruflichen Gründen ein Umzug nach München, wo ich bei Wolfgang Schwatke, 6. Dan Aikido, mein Aikido Studium fortsetzte. In der Münchner Zeit ergaben sich sehr viele Kontakte zu anderen Vereinen und Aikido-Lehrern in Bayern und Baden-Württemberg, insbesondere auch zu Erhard Altenbrand, 8. Dan Aikido und langjähriger Weggefährte Rolf Brands im Deutschen Aikido Bund. Ergänzend besuchte ich diverse Lehrgänge in Österreich und Slowenien. 1999 absolvierte ich meine Prüfung zum 3. Dan Aikido.

2007 bin ich aus beruflichen Gründen nach Bochum gezogen. Ich trainierte im KSV Herne bei Horst Glowinski, 7. Dan Aikido. Hier ergaben sich auch Kontakte zu Aikidoka in Frankreich.

Im Februar 2015 bin ich wieder in Hamburg angekommen und trainiere seitdem Aikido in der HTBU in Barmbek-Uhlenhorst. Meine Begeisterung für das Aikido habe ich nie verloren und Aikido ist für mich auf Basis meiner fast 38-jährigen Praxis mittlerweile ein Lebensbestandteil geworden. Ich freue mich, dass ich seit Anfang 2016 die Chance habe, die hauptverantwortliche Trainingsleitung beim BKSV Goliath zu übernehmen. Gerne gebe ich mein Erlerntes, meine Budo-Erfahrung und hoffentlich auch einen Teil meiner eigenen Faszination für das Aikido an andere Menschen weiter und freue mich auf viele, neue interessante Begegnungen.

Am Samstag, den 25.3.17 habe ich die Prüfung zum 4. Dan Aikido bestanden. Assistenten waren Christian Recke 3. Dan und Florian Vieth 1. Dan.

 

Kirsten Duggen, 1. Dan Aikido, Abteilungsleiterin
E-Mail: k.duggen@bksv.de

Ich wurde 1981 durch eine Anzeige im Wochenblatt Lübeck auf Aikido aufmerksam und begann mit einer Probestunde im Lübecker Judo Verein (LJC) bei Gerd Bennewitz. Ich war so fasziniert, dass ich blieb und bis zum 3. Kyu (grün) über die Jahre weitertrainierte. Parallel fing ich etwas später auch noch mit Karate an, ebenfalls im LJC, auch dort erreichte ich den 3. Kyu (grün)

Leider musste ich für das Studium 1987 nach Flensburg ziehen und meinen Verein verlassen. Zwischendurch probierte ich, immer wieder bei Aikido Vereinen mit zu trainieren, aber Aikido war in Flensburg damals noch nicht so etabliert und spätestens nach der Geburt meines Sohnes trat dann eine lange Pause ein.

1999 zog ich aus beruflichen Gründen nach Hamburg. Aikido hatte ich nie vergessen, die Faszination war immer noch da. Ich fand im Verein BKSV Goliath sogar meinen früheren Trainer Gerd Bennewitz wieder, konnte aber nicht so durchstarten, wie ich wollte (Beruf, Familie). 2008 (nach über 20 Jahren!) konnte ich endlich wieder an mit regulärem Training beim BKSV Goliath teilnehmen, aber da war Gerd leider nicht mehr da. Es dauerte eine Weile, bis ich wieder auf meinem früheren Level war, aber man sieht, es geht, auch nach so langer Zeit. 2010 übernahm ich die Abteilungsleitung, weil mein Trainer Joachim Eiselen uns leider verlassen musste, da er sich auf seinen neuen Verein in Volksdorf konzentrieren wollte und wir im BKSV ja mit genug guten Trainern ausgestattet waren. Die Prüfung zum 2. Kyu (blau) nahm er mir aber noch ab.

2012 machte ich dann in Lübeck meine Prüfung zum 1. Kyu, sogar in dem Verein, in dem ich mit Aikido angefangen hatte, im LJC. Vorbereitet wurde ich von Joachim Eiselen, mit dem ich immer noch in gutem Kontakt stand.

Mit dem Aikido im BKSV ging es die folgenden Jahre dann ein wenig auf und ab, es folgten ein paar Trainerwechsel, die letztendlich eine Umstrukturierung und eine Neuorientierung der Sparte erforderlich machten. Ich freue mich, mit Jochen Richter einen so engagierten Trainer gefunden zu haben, der im Januar 2016 mit mir den Neustart wagte. Ich weiß die neue Gruppe bei ihm in super Händen, so konnte ich mich in Ruhe auf meine nächste große Prüfung vorbereiten. Mit der bestandenen Prüfung zum ersten DAN (Meistergrad) 2016 erfüllte sich mein Traum, seitdem ich mit Aikido begann und den ich all die Jahre nie vergessen habe.