Aikido

Trainingszeiten

Trainingshalle Wittenkamp

Montag:

19.30 – 21.00 Aikido, J. Richter

Mittwoch:

19.45-21.15 Aikido, K. Duggen

Freitag:

18.00- 19.00 Aikido Kinder, T. Windelberg

19.00-21-30 Aikido, freies Training

Was ist Aikido?

Aikido ist eine japanische Kampfkunst. Sie wurde von Morihei Ueshiba (1883 – 1969) entwickelt, der in verschiedenen traditionellen asiatischen Kampfkünsten – mit und ohne Waffen – ausgebildet war. Das Besondere an Ueshiba Senseis (Sensei heißt Lehrer) Zugang zu diesen Traditionen war seine tiefe Überzeugung, dass der Kern der Kampfkunst nicht in der Vernichtung des Gegners, sondern in der Verbindung mit ihm besteht. Im Aikido lernt man, den Gegner und seine Kraft anzunehmen und trotzdem bei sich zu bleiben. Ueshiba Sensei hat dazu einmal gesagt: „Ein Herzschlag für mich, ein Herzschlag für den Gegner“. Deswegen gab er seiner neuen Kampfkunst den Namen Ai-Ki-Do.

Ai  = Harmonie oder Übereinstimmung

Ki  = Energie, Wille oder Lebenskraft

Do = Weg oder Übung

Man könnte Aikido also mit „Der Weg zur Harmonisierung der Kräfte“ übersetzen.

Wie verläuft das Aikido-Training?

Am Anfang der Stunde knien wir ruhig am Mattenrand um uns zu sammeln und den Alltag hinter uns zu lassen. Nach einer Verbeugung beginnen wir mit Übungen zur Dehnung und Kräftigung der Muskeln (insbesondere der Rumpf- und Oberschenkelmuskulatur). Auch Atemübungen gehören dazu. Schließlich üben wir ausgiebig das Fallen, auf das im Aikido besonderen Wert gelegt wird. Es verbessert sehr effektiv die Koordination und hilft bei dem Abbau von Ängsten.

Anschließend werden einzelne Aikido-Techniken gezeigt und geübt. Dabei wird das Niveau langsam gesteigert von der ersten Ausweichbewegung zur kompletten Technik. Nach jeder Übungsphase wechseln wir die Partner. Auch die Rollen von Uke und Tori – also Angreifer und Angegriffenem – wechseln ständig. Anfänger und Fortgeschrittene üben miteinander. Besonderen Wert wird bei uns auch auf das Verhalten des Uke gelegt.

Gegen Ende der Stunde üben wir manchmal frei, mit einem oder mehreren Angreifern umzugehen. Das Training endet wieder mit einer Atemübung und einer Verbeugung. Abschließend knien noch einmal die letzten Übungspartner voreinander, verbeugen und bedanken sich.

Möchtest Du mehr über das Training wissen? Hier findest Du Antworten auf Fragen wie:

„Was ist, wenn ich gar nicht so sportlich bin oder mich vor dem Fallen fürchte?“

Wenn Du Lust hast, Aikido auszuprobieren, dann komm einfach zum kostenlosen Probetraining. Wir freuen uns auf Dich!

Ansprechpartner

Jochen Richter: E-Mailadresse: Jochen Richter , Telefon: 0176 83457520

Kirsten Duggen: E-Mailadresse: Kirsten Duggen  , Telefon: 0160 7529633